Regeln

Grundsätzliche Regeln

Mute is cute
Am besten schaltet ihr eure Mikros bereits beim Eintreten in den Konferenzraum auf stumm. Während der gesamten Versammlung gilt: auf stumm schalten, solange ihr nicht redet. Dafür gibt es in der Bedienleiste von Zoom am unteren Rand des Fensters ein Symbol mit einem durchgestrichenen Mikrofon.

Videos ausstellen
Wenn ihr merkt, dass die Videos der anderen oder euer eigenes „einfrieren“ oder komisch wackeln, liegt das an der überlasteten Internetkapazität. Wenn dies eintritt, schaltet bitte euer Video aus. 

Klare Aussagen
Grundsätzlich sollten Redebeiträge immer überlegt und möglichst kurz sein. Kurz heißt ca. 1-2 Minuten. Dies ist insbesondere bei der digitalen LV wichtig, damit können wir es schaffen, alle Themen in der vorgesehenen Zeit zu behandeln. Denkt daran, dass man sich in einer Videokonferenz nicht immer unbedingt sehen kann, so dass non-verbale Kommunikation untergehen kann. Bitte versucht eure Anliegen deswegen so klar und sachlich wie möglich zu formulieren, damit Missverständnisse vermieden werden können.

Respektvolles Miteinander
Natürlich gilt auch bei einer Online-Versammlung, dass wir respektvoll miteinander umgehen. Das heißt zum Beispiel keine persönlichen Angriffe im Chat oder mündlich, sich gegenseitig ausreden lassen und den Aufforderungen der Moderation nachkommen.

Regeln für unsere #jrklv20

Die Moderation hat die Mikrofongewalt in der Videokonferenz
Die Moderation kann die Mikrofone und Kameras an- und ausschalten. Sollte sie eure Mikrofone/Kameras ein- oder ausschalten, informiert euch das System darüber bzw. fordert euch zu einer Bestätigung auf. Dies dient vor allem dazu, sicherzustellen, dass wir Hintergrundgeräusche vermeiden und die Sprechenden immer gut zu hören sind. 

Chat für GO-Anträge
Bei Zoom nutzen wir den Chat für Geschäftsordnungs-Anträge, indem "GO" im Chat geschrieben wird. Dies sieht die Moderatorin sofort und leitet dann durch diesen hindurch. Alle inhaltlichen Beteiligungen laufen als mündliche Wortbeiträge über die Redeliste, die in Openslides geführt werden.

Sprecht euch in der Delegation vorher ab
Da ihr in eurer Delegation nicht wie sonst nebeneinandersitzt, solltet ihr euch im Vorhinein absprechen, wer zu welchem Thema in der Versammlung einen Wortbeitrag abgeben möchte. Zudem solltet ihr auch eine Kommunikationsmöglichkeit während der Versammlung einrichten, um euch kurzfristig absprechen zu können. Das kann z.B. eine Messenger-Gruppe sein. 

Ich muss mal weg - was jetzt?
Für alle stimmberechtigten Delegierten gilt: wenn ihr die Versammlung oder euer Endgerät, das ihr für die Teilnahme an der LV nutzt (z.B. Computer, Tablet, etc.), kurzzeitig verlasst, prüft kurz, ob eine Abstimmung unmittelbar bevorsteht. Wenn keine Abstimmung bevorsteht und ihr seid nur kurz weg, müsst ihr nichts machen. Falls ihr länger weg seid, müsst ihr eure Stimme zurückgeben (Haken bei openslides unter "Anwesend" entfernen).

Sparsamer Umgang mit Änderungsanträgen
Zu guter Letzt: Bitte überlegt genau, ob ein Änderungsantrag wirklich nötig ist, insbesondere, wenn es um sprachliche Feinheiten geht. Alle Anträge werden im Nachgang noch einmal von uns redaktionell (Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik) korrigiert und überarbeitet bevor wir sie veröffentlichen.

Denkt daran, dass ihr bereits im Vorfeld der Versammlung die Möglichkeiten habt über Antragsgrün Änderungsanträge zu stellen und Anträge zu kommentieren. Dies beschleunigt die Diskussion in der Großgruppe.

Wer spricht da eigentlich?
Bitte nennt vor jedem Wortbeitrag euren Namen und die Funktion (Delegierte/-r aus...), damit auch jede/-r (insbesondere Protokoll) weiß, wer gerade spricht. Hilfreich ist es auch, einen Benutzernamen zu nehmen, der auf die Gliederung schließt (z. B. Henry Dunant KV Solferino).